close
close
Menu
Die Kirche der Panagia Acheiropoietos (nicht handgemacht)

Die Kirche der Panagia Acheiropoietos (nicht handgemacht)

Der verehrten Ikone der Gottesmutter, die der Lieferung nach nicht von einer menschlichen Hand gemalt wurde, verdankt die imposante Kirche der Panagia Acheiropoietos, die Mitte des 5. Jahrhunderts errichtet wurde, ihren Namen. Ihre Mosaiken befinden sich in den Bögen der Säulengänge des Erdgeschosses und der südlichen Galerie, in den Querbögen, die die Decke des Narthex teilen, am Bogenfenster der westlichen Wand und in den Bögen des Triforiums. Kennziechen dieser Mosaike ist, das jeder Bogen eine eigenständige Synthese darstellt, wo bei der Dekoration Pflanzen, symbolische und geometrische Themen dominieren.

In den Querbögen der Decke des Narthex wird ein Paradies – Ort mit Kränzen, die Rebhühner und Tauben säumen, Becken mit Fischen, Obstschalen mit Weintrauben abgebildet. Im Zentrum des nördlichen Bogens wird mit goldenen Mosaiksteinen das Monogramm Jesus innerhalb des blauen Himmels abgebildet. Im mittleren Bogen des Triforiums wird das Symbol des Kreuzes innerhalb der Himmelskugel abgebildet. Bei den Mosaiken an den Säulengängen der Hauptkirche sind ähnliche geometrische Themen und Pflanzen zu sehen. In der südlichen Galerie werden Sie Mosaiken finden, in denen Zweige mit Granatäpfeln abgebildet werden, während sich in der Mitte des Bogens ein goldener achtzackiger Stern befindet.

Facebook Twitter Google+ Pinterest

Additional Info

Kooprdinaten:
40.634983, 22.947890
Adresse:
Ag. Sofias-Str. 56.
X

Right Click

No right click